Robert Rauh ist Historiker, Lehrer und Seminarleiter in Berlin und arbeitet als Autor von Geschichtslehrbüchern. 2013 erhielt er den Deutschen Lehrerpreis und engagiert sich seitdem für Reformen im Bildungswesen.

Seit einigen Jahren ist Rauh „ein kundiger Quereinsteiger unter den jüngeren Fontane-Adepten“, der sich Fontanes Werk „vor allem unter topografischen Gesichtspunkten nähert“ (Gotthard Erler).

Im be.bra Verlag publizierte er bereits Fontanes Fünf Schlösser (2017, zusammen mit Erik Lorenz) und Fontanes Frauen (2018) und die Adaption des ersten Wanderungen-Bandes: Fontanes Ruppiner Land (2019).

Zusammen mit Gabriele Radecke hat er den Auswahlband Theodor Fontane: Wundersame Frauen. Weibliche Lebensbilder in den Wanderungen durch die Mark Brandenburg herausgebracht (2019, Manesse Verlag).